Cremezeit - offizielles Meldeportal für Faschisten & Rassisten

Liebe/r Besucher_innen,

diese Website bietet Euch die Möglichkeit, rassistische und antisemitische Hetze jedwelcher Form aus sozialen Netzen einzutragen und so zu sichern. Cremezeit ist eine Art »Logbuch des Abgrunds« und dient der Dokumentation und Auswertung in einer Zeit der Renaissence des Rechtsradikalismus und der Verschwörungstheorien. Solltet Ihr Fragen und Anregungen haben, könnt Ihr uns gerne anschreiben.

Euer Cremezeit-Team

 

Warum wir mit der AFD nicht reden sollten

Seit dem Machtwechsel innerhalb der AFD hat sich die Partei offenkundig radikalisiert. Die »eurokritische Saat« von Bernd Lucke ist aufgegangen, auch wenn er die Folgen für seine Person unterschätzt hat. Dabei ist das, was die Partei jetzt ausmacht nur die logische Konsequenz aus dem Versuch der ursprünglichen Lucke-AFD, die EU mit populistischen Argumentationen zu hintertreiben. Das Agieren von Petry und von Storch ist also folgerichtig. Logisch ist auch der Versuch der Partei, in die von ihr gescholtenen Medien zu gelangen - wissend, dass sie diese Präsenz benötigen.

Strafanzeige online erstatten?

Eine Vielzahl von Postings in sozialen Netzen ist verhetzend, rassistisch und/oder antisemitischer Natur. Das ist nicht nur ärgerlich, es ist besorgniserregend und die Idee, diese Einträge zur Anzeige zu bringen, drängt sich auf. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass die Erstattung einer Anzeige grundsätzich polizeiliche Ermittlungen auslöst und diese Anzeige auch nicht zurückgezogen werden kann. Aus diesem Grund ist es ratsam, mit der Möglichkeit der Online-Anzeige verantwortungsvoll umzugehen.

Aktuelle Meldungen

Eintrag: 3
Titel: Bedrohung
Kurzbeschreibung: Offensive Bedrohung und rassistische Beleidigung durch einen User bei Facebook.
Netzwerk: Facebook
Beleg 1: manfred1.jpg
Beleg 2 (optional): Kein Eintrag
Eintrag: 4
Titel: AFD - Beatrix von Storch
Kurzbeschreibung:
Frau von Storch äußert sich zur Frage nach einem Waffeneinsatz gegen Flüchtlinge an der Grenze der Bundesrepublik Deutschland und hält den Einsatz für rechtmäßig.
Netzwerk: Facebook
Beleg 2 (optional): Kein Eintrag
Eintrag: 5
Titel: Antisemitische Hetze
Kurzbeschreibung:
Talbi H aus Düsseldorf fühlt sich berufen, den israelischen Premier anzugreifen. In seinem Facebookprofil beschäftigt er sich u.a. eingehend mit der »Holocaus-Lüge«.
Netzwerk: Facebook
Beleg 1: talbi-h.jpg
Beleg 2 (optional): Kein Eintrag
Eintrag: 6
Titel: Im KZ die Öfen wieder anmachen
Kurzbeschreibung:
Stefan P. würde gerne die Öfen in den KZs wieder in Betrieb nehmen, wie er unter einem »Wir haben Angst«-Eintrag der Seite https://www.facebook.com/buergerinitativekassel/ schreibt.
Netzwerk: Facebook
Beleg 1: kz-öfen.jpg
Beleg 2 (optional): Kein Eintrag
Eintrag: 7
Titel: Die Welt wäre besser ...
Kurzbeschreibung:
Marco N. (http://vk.com/marco_neumann) meint auf VK, dass nur ein toter Jude ein guter Jude ist.
Netzwerk: V-Kontakte
Beleg 1: Marco N.jpg
Beleg 2 (optional): Marco N 2.jpg
Eintrag: 8
Titel: Markus Pit und die Holocaust-Lüge
Kurzbeschreibung:
Markus Pit meint, dass wir ohne die Nazis verhungert wären und die Sache mit den KZs eine Lüge war.
Netzwerk: Facebook
Beleg 1: markus-pit.jpg
Beleg 2 (optional): Kein Eintrag

Gruppen und Seiten im Netz